Aktivitäten Atemschutzwerkstatt
Nr.: 6 / 2019
Thema: Heißausbildung Brandcontainer
Datum: Dienstag, 07.05.2019
Details: Der erste Durchgang im Brandcontainer ist gelaufen. Zuerst eine Stunde Theorie im Feuerwehrhaus, dann kurze praktische Einführung in die Handhabung des Hohlstrahlrohrs, Anfeuern des Containers und rein in Feuer und Rauch. Anfangs scheint nur ein Lagerfeuer zu brennen, innerhalb weniger Minuten werden Rauch und Hitze im oberen Bereich jedoch so stark, dass sich die Teilnehmer freiwillig auf den Boden begeben. Immer dichter wird der Qualm, zusätzlich wird kurz die Tür des Containers geschlossen. Die Sicht ist gleich Null. Die Rauchschicht hat schon über 130 °C und wird noch heißer. Plötzlich züngeln Flammen im Rauch über den Köpfen der Teilnehmer. Zeit zum Löschen für die Atemschutzgeräteträger. Nach dem Durchgang Antwort eines Teilnehmers auf die Frage "Wie war's?": "Super, aber die Hitze war schon extrem stark."

DANKE an das Team der Atemschutzwerkstatt. DANKE an unsere Mannschaft von der FF Iphofen, die Löschfahrzeug, Maschinisten und Sicherungstrupps stellt. Und DANKE an den LFV, der mit dem Container die Ausbildung unterstützt.

Info: Für fünf Tage steht der Brandcontainer des Landesfeuerwehrverbandes in Iphofen am Parkplatz der Karl-Knauf-Halle. Dort werden Atemschutzgeräteträger aus dem ganzen Landkreis ausgbildet. Simuliert wird ein Zimmerbrand. Ziel ist neben der Wärmegewöhnung der richtige Umgang mit dem Hohlstrahlrohr. Zugeschaut werden kann bis Freitagmittag täglich gegen 12.00 Uhr und gegen 17.00 Uhr.
Links: Ankündigung Brandcontainer
Hier geht's zum Bericht der FF Obernbreit
Bilder:
Ausrüsten, zusätzlich gibt's Ponchos zum Schutz für Gerät und Kleidung Anfeuern
Blick von außen auf die Rauchschicht
Die Teilnehmer nach dem Durchgang
AN
Kalender
Vorheriger Monat Oktober Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Aktuelles
Warnsituation
Unwetterwarnung:   DWD
Waldbrandgefahr:   DWD
Grasland Feuerindex:   DWD