Die Atemschutzwekstatt des Landkreis Kitzingen

Da der Einsatz von Pressluftatmern in der heutigen Einsatztaktik nicht mehr wegzudenken sind, wurde 1995 mit dem Bau einer Landkreis eigenen Atemschutzwerkstatt in Iphofen begonnen, die im April 1997 fertiggestellt wurde.

Die Hauptaufgaben der Atemschutzwerkstatt:

Werkstattbereich:
- Reinigung und Desinfektion von Atemschutzmasken, Lungenautomaten und Vollschutzanzügen
- Überprüfung von Preßluftatmern nach jedem Gebrauch und halbjährlich
- Überprüfung von Atemschutzmasken nach jedem Gebrauch und halbjährlich
- Überprüfung von Vollschutzanzügen nach jedem Gebrauch und jährlich
- Reparatur von Preßluftatmer, Atemschutzmasken und Vollschutzanzügen
- Füllen von Atemluftflaschen
- Vorhalten von Reserveflaschen
- Führen einer Gerätedatei

Aus- und Fortbildung:
- Lehrgänge für die Grundausbildung zum Atemschutzgeräteträger (24 Unterrichtsstunden)
- Einweisung in den Gebrauch der Vollschutzanzügen
- Betreuung der Atemschutzgeräteträger bei den Übungsstreckendurchgängen an der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg
- Auffrischungsunterricht je nach Bedarf

Kalender
Vorheriger Monat Dezember Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Aktuelles
Warnsituation
Unwetterwarnung:   DWD
Waldbrandgefahr:   DWD
Grasland Feuerindex:   DWD